Sie sind wieder von der diesjährigen Jahresfahrt zurück.

Der Bürger- und Verkehrs-Verein Gruiten hat seine Fahrt beendet.

Hier einige Fotos und zwei schöne Berichte über dieses Erlebnis. Herzlichen Dank an die Verfasser der Berichte und an unsere lieben Gäste

BVV-Jahresfahrt 2022 ins Liebliche Taubertal

In diesem Jahr war es wieder möglich, eine Jahresfahrt durchzuführen. Bedingt durch Corona  fuhr eine kleine Gruppe in einem komfortablen Reisebus ins Liebliche Taubertal. Uns erwartete eine reizvolle Landschaft mit erlebenswerter Geschichte und Kultur.                                                       Bei unserem ersten Stop in Aschaffenburg  besichtigten wir das  die Stadt beherrschende Schloss Johannisburg und hatten einen grandiosen Blick auf den Main. Von unserem Hotel in Bad Mergentheim aus  erkundeten wir   mittelalterliche Städte, Schlösser und Burgen.  Begleitet von fachkundigen Stadtführerinnen erholten wir uns  im Schatten  des  Kurparks von  Bad Mergentheim, einem der schönsten in Deutschland,  von der sengenden Sonne.                                                               In Stuppach betrachteten wir die farbenprächtige Stuppacher Madonna von  Matthias Grünewald.  In Creglingen staunten wir  in der Herrgottskirche über die filigrane Schnitzarbeit des Marienaltars von  Tilmann Riemenschneider. Die  engen Gassen von Rothenburg ob der Tauber ließen uns wunderbar im Häuserschatten die Hitze ertragen. Weikersheim  präsentierte im Schloß die  überwältigende  Pracht des Rittersaals. Würzburg betraten wir natürlich über die Alte Mainbrücke und hatten Gelegenheit, die Marienkapelle und den Dom St. Kilian zu besichtigen.                                                                                                 Immer wieder hatten wir Freizeit, um uns im Schatten von der großen Hitze zu erholen und evtl.  Spezialitäten der Region zu probieren. Das Hotel verwöhnte uns jeden  Abend mit einem sehr leckeren 3-Gänge-Menü. Der Tagesausklang fand dann auf der schönen Terrasse in gemütlicher Runde statt.                                                                                                                                               Wertheim mit seinen verwinkelten  Gässchen und den bunt verzierten Fachwerkhäusern bildete den Abschluss. Wer Lust hatte, konnte zum Burgfried aufsteigen. Von dort hatte man einen herrlichen Blick auf die Stadt und die Flüsse Tauber und Main, die hier zusammenfließen.                                                                                                                                                                                     Zurückblickend  kann man sagen, es war eine wunderschöne Fahrt, die Lust auf eine Fortsetzung macht.

Haan, 14. August 2022

 

Ich war dabei!

Als Neu-Gruitener seit 2017 konnte ich gemeinsam mit meiner Frau jetzt bereits zum 3. Mal das Rundum-Sorglos-Paket „Jahresreise des BVV Gruiten“ genießen, Zielgebiet in diesem Jahr: Das liebliche Taubertal.

Diese Reisen sind sicherlich kein Schnäppchen, aber ihren Preis wert.

Angefangen bei unserem Fahrer Ersin und dem Bus, über die Reisebegleitung durch den BVV, die Hotelunterbringung mit sehr guter Verköstigung und der – manchmal etwas vorlauten – Servicekraft Simone, bis hin zu den Einzelzielen Aschaffenburg, Bad Mergentheim, Weikersheim, Rothenburg o.d.T., Würzburg und Wertheim, also ein super volles, aber zeitlich toll abgestimmtes Programm mit hochinteressanten und sehenswerten Städten, es stimmte alles.

Auch die Reisegruppe, zwar durch kurzfristige Ausfälle nur 19 Personen stark, harmonierte wunderbar, war kommunikativ und hockte oft gemütlich beisammen.

Und dann kam Lore, unsere Reiseleiterin für die Tage 2 und 3, also Bad Mergentheim, Weikersheim und Rothenburg. Sie packte zusätzlich zu dem bereits sehr kompakten Programm noch 3 Sahnehäubchen auf die „Tauber-Torte“: die Stuppacher Madonna, den Blick vom Galgenberg auf Mergentheim und die Herrgottskirche in Creglingen.

Lore konnte wunderbar informativ, aber auch lustig erzählen, hatte ein unermessliches Wissen, aber leider auch die Intention, dieses Wissen von A bis Z an uns weitergeben zu wollen. Das fand ich vor allem im Angesicht des Marienaltars von Tilmann Riemenschneider sehr anstrengend und ermüdend. Den hätte ich lieber in Stille auf mich wirken lassen. Aber dann muss man sich eben mal ausklinken.

Und jetzt – nach der Reise ist vor der Reise. Jetzt warte ich auf das BVV-Angebot für 2023. Wenn es terminlich passt, sage ich gerne erneut: Ich war dabei.

Wolfgang Becker Am Ziegelhäuschen 9

Unsere Leistungen

erbracht durch die Mitglieder und Vorstand

Wassertretanlage im Dorf

Diese schöne Anlage wurde von uns initiiert und mit Unterstützung der Stadt und anderen Organisationen gebaut. Finanzieren konnten wir sie durch lokale Spender.Regelmäßig warten und pflegen engagierte Mitglieder die Wassertretanlage.

Wir wünschen allen Nutzern viel Spaß.

Bücherschrank an der Bahnstrasse

Gute Bücher wirft man nicht einfach weg – stattdessen werden sie oft und gerne geteilt.

Diese Möglichkeit haben  Gruitener Bürger mit dem innogy/BVV Bücherschrank.

Den Bürger-Verkehrs-Verein Gruiten e.V. überzeugte die Idee so sehr, dass er sich zur Hälfte an den Kosten des Schrankes beteiligt. Das war nur möglich durch die Gewährung eines „Heimatschecks“ der Bezirksregierung Düsseldorf.

Infotafeln an historischen Gebäuden

Schon seit vielen Jahren bringen wir kleine Tafeln an den historischen Gebäuden an um Besuchern eine kurze Information zur Dorfgeschichte auf ihrem Spaziergangzu geben.

Natürlich pflegt und erneuert der BVV diese Tafeln.

 

Der neue Dorfführer bezieht diese Tafeln mit ein.

Weitere Leistungen des BVVs

NEWSLETTER

In Zeiten von Corona mit allen Einschränkungen sind Kontakte sehr wichtig, auch wenn sie über Distanz erfolgen müssen.

Der Vorstand hat sich daher entschlossen, mehrmals im Jahr über wichtige Vereinsdinge über den Newsletter zu berichten. Der Newsletter erscheint in gedruckter Form und digital.

Integrationsarbeit mit "Neuen Nachbarn"

Schon seit 2015 arbeiten viele engagierte Bürger unter dem Dach des BVVs intensiv an einer erfolgreichen Integrationsarbeit in Gruiten. Unsere Ehrenamtsbeauftragte, Frau Heiden-Ziegert und ihr Team, leisten eine großartige Arbeit, die mittlerweile durch staatliche Finanzierung unterstützt wird.

Reisen für und mit den Mitgliedern.

Unsere Leistungen umfassen auch die Organisation und Durchführung von Jahresfahrten und Tagesfahrten zu interessanten Zielen.

Entspanntes Reisen mit Nachbarn und Freunden ist das Ziel.

Das "Blaue Band" im Thunbusch

Seit vielen Jahren pflanzen im Herbst sieben engagierte Ehrenamtler des Bürger- und Verkehrs-Verein, rund 800 Blumenzwiebeln in den feuchten Boden.

Wir  freuen wir uns im Frühjahr auf die ersten Frühlingsblumen.

Danke für die Teilspende der Blumenzwiebeln durch die „Gruitener Blumenkunst“  Frau van der Knaap

Gruitener Gespräche

Wenn es wieder möglich ist wird der BVV seine interessanten "Gruitener Gespräche" mit aktuellen Themen fortführen.

Freies Wlan in Gruiten

Zusammen mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Haan und der Werbegemeinschaft Gruiten konnten wir ein frei zugänglichen Wlan-Netz in entlang der Bahnstraße und im Dorf errichten.Unterstützung erhielten wir von den Parteien, den Kirchen und Gruitener Vereinen, sowie von interessierten Bürgern.Unser besonderer Dank gilt den Mitgliedern des Vereins " freifunk rheinland e.V."  www.freifunk-rheinland.net

Aufstellung der Vitrine mit den Funden aus der Zeitkapsel des Bürgerhaus

Archiv, Berichte von zurückliegenden Aktivitäten, einfach so zum Stöbern

Bericht von der Jahresfahrt 2020

Text: Achim Gomoluch, Fotos: Renate Wübbenhorst

Am 09.08.2020 starteten 22 Teilnehmer mit dem Bürger- und Verkehrsverein Gruiten unter der Leitung von Achim Gomoluch zu einer erlebnisreichen Busfahrt nach Schneverdingen in die Lüneburger Heide.

Obwohl in diesem Jahr einige Einschränkungen im Bus, Hotel und bei den Tagesausflügen bezüglich der Corona Krise beachtet werden mussten, war es doch eine sehr schöne sechs Tagesreise.

Der erste Tag stand ganz im Zeichen der Anreise. Nach Ankunft im Hotel und dem Bezug der Zimmer stand der Rest des Tages zur freien Verfügung.

 

Am zweiten Tag ging es mit dem Bus in die Salz- und Hansestadt Lüneburg. Bei einer Stadtführung wurde der Gruppe der von ca. 1346 stammende Alte Kran gezeigt, indem sich zwei Treträder befinden, die mit menschlicher Körperkraft in Gang gesetzt werden mussten. Eine weitere Sehenswürdigkeit war die St. Nicolaikirche, die einst das Gotteshaus der Schiffer war.

Hamburg stand als nächstes auf dem Programm. Nach der 2 ½ stündigen, sehr interessanten Stadtrundfahrt hatte die Gruppe Gelegenheit zur eigenen Erkundung.

Nach der anschließenden Hafenrundfahrt ging es wieder zurück nach Schneverdingen.

Eine Kutschfahrt durch die Lüneburger Heide darf natürlich nicht fehlen.

Diese fand am Tag 4 statt.

Bei der 2 stündigen Fahrt erfuhr die Gruppe durch die Kutscherin viel Wissenswertes über die Heide. Die anschließende Erbsensuppe hat dann allen auch sehr gut gemundet. Nach dem Essen wurde von den Teilnehmern, wer wollte, noch der Ort Schneverdingen erkundet.

Am letzten Tag startete die Rückreise vom Hotel um 9.30 Uhr.

Wie man hörte, lobten viele die Organisation und Betreuung durch den BVV. In Kürze wird der Verein mit den Überlegungen für die Fahrt im nächsten Jahr beginnen.      

Unsere Leistungen für Mitglieder und Gäste 2019

Fahrt zum Landtag nach Düsseldorf

 

Am 31. Oktober fuhren 15 Mitglieder und Gäste des Bürger- und Verkehrs-Verein Gruiten, kurz BVV,  zum Landtag nach Düsseldorf.

Treffpunkt war der Gruitener Bahnhof zur Fahrt mit der S – Bahn nach Düsseldorf. Nach den üblichen Sicherheitskontrollen im Landtag wurden die Teilnehmer mit einem kleinen Imbiss für das weitere Programm gestärkt. Dieses begann mit einer ca. einstündigen Information durch die Leiterin des Besuchsdienstes, die alle Fragen sehr souverän beantwortete und anschauliches Bild- und Filmmaterial präsentierte. Danach hatte die Gruppe Gelegenheit, den Plenarsaal von der Zuschauertribüne zu besichtigen, wobei im Plenarsaal selbst gerade ein Fachausschuss tagte.

Zum Schluss stellte sich noch der Abgeordnete für unseren Wahlkreis Mettmann II, Herr Dr. Christian Untrieser unseren Fragen.

Dieses war wiederum, wie die Teilnehmer sagten, eine sehr schöne Fahrt

des BVV, die nochmals wiederholt werden sollte.

Jahresfahrt 2019 nach Darmstadt vom 11. Juni bis zum 16. Juni

Fahrt nach Darmstadt vom 11.06.2019 – 16.06.2019

 

Am 11.06.2019 starteten 27 Teilnehmer mit dem Bürger- und Verkehrs-Verein Gruiten zu einer sehr schönen Fahrt nach Darmstadt. Schon auf der Hinfahrt wurde ein Halt in Limburg eingelegt, wo die Möglichkeit zum Bummeln durch das schöne Städtchen sowie die Besichtigung des Limburger Doms möglich war.

Am 2. Tag stand der Besuch der Bundesgartenschau in Heilbronn auf dem Programm. Auf knapp 40 Hektar konnte eine wahre Blütenpracht bestaunt werden. Hier wurde eine einzigartige Erlebniswelt mitten in der Stadt geschaffen.

Der nächste Tag stand im Zeichen von Darmstadt. Nach der Stadtführung besuchten viele die Mathildenhöhe. Man kann sie als Zentrum des Darmstädter Jugendstils bezeichnen. Hochzeitsturm, Ausstellungsgebäude, Museum, Künstlerkolonie und der Platanenhain waren schon beeindruckend. Danach konnten die Teilnehmer die Stadt selbst erkunden.

Die wunderschöne Stadt Heidelberg war am nächsten Tag das Ziel. Nach dem Rundgang mit dem Stadtführer stand die Besichtigung des Heidelberger Schlosses auf dem Programm. Der “Aufstieg“ zum Schloss erfolgte mit der Bergbahn. Von dort hatte man einen wunderbaren Blick auf die Stadt. Zum Abschluss des Tages begab man sich an Bord eines Schiffes, das die Gruppe nach Neckarsteinach brachte, wo der Bus für die Rückfahrt nach Darmstadt bereit stand.

Am vorletzten Tag wurden noch die beiden Städte Bad Dürkheim und Speyer angefahren, von wo auch viel Wissenswerte mitgenommen wurde.

Am letzten Tag wurde auf der Rückfahrt wieder ein Zwischenhalt eingelegt und zwar in Frankfurt. Bei dem dreistündigen Aufenthalt konnte jeder selbst die Stadt erkunden, wobei  die Paulskirche, vor der der Bus hielt, Hauptziel war. Bekannt ist sie ja als Wiege der Demokratie, das nationale Symbol für Freiheit und Demokratie in Deutschland schlechthin.  Der Besuch war noch ein schöner Abschluss der Fahrt.

Wie aus Teilnehmerkreisen zu hören war, war diese 6 tägige Fahrt des BVV wieder eine sehr schön ausgearbeitete Reise, die lange in Erinnerung bleibt.

Wir organisieren für Mitglieder und Gäste Ausflugsfahrten, Wanderungen, eine Jahresfahrt, Firmenbesichtigungen, die Teilnahme am Dorffest 2019 und weitere "Gruitener Gespräche"

HEIMATLICHE WANDERUNGEN BVV GRUITEN E.V. und HAANER HEIMATFREUNDE E.V.

Wanderungen Gruiten/Haan 1. Halbjahr 2019

____________________________________________________________________________________

 

Leider  können wir für das 1. Halbjahr 2021 keine verbindliche Termine nennen, weil die Organisatoren aus privaten Gründen im Moment keine Planungen vornehmen können.

Wir bedauern das sehr.

Ihr Vorstand

 

                                                                                                 

Donnerstag, 9. Mai 2019: Besuch des Spargelhofes Schiffers in Alpen am Niederrhein. Anschließend werden wir die Römer-und Domstadt Xanten besuchen

Abfahrt Gruiten-Bahnhof 9:15, Abfahrt Haan-Windhövel 9:30.

Preis per Person 45,00 Euro, einschließlich umfangreiches Spargelbuffet.

 

 

Anmeldeadresse: Achim Gomoluch, Tel.: 02104 / 47906

                                                            Mail: achim.gomoluch@t-online.de

Am 11.6.2018 starteten 22 Teilnehmer des BVV  (Bürger- und Verkehrsvereins  Gruiten) zu  einer erlebnisreichen Reise in den wunderschönen, vielfältigen Harz, deren Anreise sich bereits durch zahlreiche Hinweise und Geschichten des Busfahrers kurzweilig gestaltete.

Am zweiten Tag wurden die schönen und gleichzeitig größten Städte des Harzes Bad Harzburg und Goslar besucht.

Abends erwartete uns unser am Fuße des Wurmbergs liegende und von Tannenwäldern umgebenes komfortable Hotel und verwöhnte uns mit seiner ausgezeichneten Küche.

Der dritte Tag begann mit einem Besuch der Stadt Wernigerode. Die Altstadt zeichnet sich durch ihre aufwendig restaurierten und farbenfrohen Fachwerkhäuser aus - darunter das mittelalterliche Rathaus und das „schiefe Haus“  - und lud zu einem Stadtbummel ein. Das am Stadtrand gelegene Schloss Wernigerode bot, wer es besuchte, einen sehr schönen Blick auf die Stadt.

Danach ging es auf den mit einer Höhe von 1141 Metern höchsten Berg des Harzes  -den  Brocken. Da eine Fahrt mit dem Bus nicht möglich ist, wurde die romantische Brockenbahn (Schmalspurbahn) zu einem schönen Erlebnis. Die Fahrt zum Gipfel dauerte mit der Dampflok knapp 2 Stunden, ließ aber nie Langeweile aufkommen.  Oben angekommen, hatte man einen recht guten   Blick in die Ferne. Natürlich durfte auch ein Abstecher nach Schierke nicht fehlen.

Weitere Ziele in den noch verbleibenden zwei Tagen waren die 1000 jährige mittelalterliche  Stadt Quedlinburg (UNESCO Weltkulturerbe),  der sagenumwobene Hexentanzplatz hoch über dem Bodetal (Höhenunterschied 244 m) mit einer grandiosen Aussicht, der mit einer Kabinenseilbahn – teils mit Glasboden – erklommen wurde, sowie Touren nach Rendsburg, Eichsfeld und Duderstadt.

Auch in diesem Jahr waren die Teilnehmer sehr zufrieden mit dem Ablauf der Reise, die abermals durch die gute Organisation und Umsichtigkeit von Achim Gomoluch entspannt verlief.

Die Planung für die Fahrt im nächsten Jahr will der BVV  in Kürze in Angriff nehmen.  

 

 

Die Jahresfahrt in den Harz vom 11.06. – 16.06.2018 liegt hinter uns. Aus den positiven Reaktionen der Reiseteilnehmer war zu entnehmen, dass wir ein interessamtes Paket geschnürt hatten.

Sorge bereitet uns die Entwicklung bei den Tagesfahrten. Um die Tagesfahrten weiterhin kostengünstig anbieten zu können, benötigen wir durchschnittlich 30 Teinehmer/innen bei den jewiligen Angeboten. Durch die jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Flock-Reisen wäre es uns möglich gewesen, Fahrten wenige Tage vor dem Startbeginn abzusagen, wenn die benötigte Teilnehmerzahl nicht erreicht wurde. Wir haben lange nach einem geegneten Nachfolge-Busunternehmen gesucht und auch gefunden. Allerdings können wir die Fahrten nicht mehr so kurzfristig stornieren.  Das bedeutet, wir benötigen die Anmeldungen spätestens 4 Wochen vor dem Start der Tagesfahrt. Diese Änderung fällt uns auch nicht leicht, bitten aber hierfür aber um Ihr Verständnis.

Für die restlichen 2 Tagesfahrten in diesem Jahr nach Münster und Bad Münstereifel sind noch ausreichend Plätze frei. Wer interesse hat, melde sich bitte kurzfristig an unter den Telefonnummern 02104-47906 üder 02104-60324.

 

Druckversion | Sitemap
© Bürger-und Verkehrsverein Gruiten