Der Bürgerverein von Gruiten besteht 90 Jahre
Der Bürgerverein von Gruiten besteht 90 Jahre

Aktuelles vom BVV

Wir waren auf dem Dorffest 2019. Bei hochsommerlichem Wetter konnten wir über unsere Arbeit berichten.

 Es war schön aber sehr warm.

In zusammenarbeit mit den sehr engagierten Damen und Herren von der Flüchtlingsbetreuung und Karlo Sattler vom Seniorenbeirat boten wir viel an Informationen.

Danke für alle Besucher unseres Pavillons.

Die Wassertretanlage war das Highlight bei diesem Wetter.

Es war schön für uns zu sehen, dass die Anlage so toll angenommen wird.

Es blüht wieder an der Fassade des „Historischen Rathauses“ in Gruiten


 

Der Bergisch-Rheinische Wasserverband (BRW) lässt eine alte Tradition wieder aufblühen und das im wahrsten Sinne des Wortes.

An den Fenstern des historischen Rathauses in Gruiten an der Bahnstraße, welches der BRW als Teil seiner Geschäftsstelle nutzt, grünt und blüht es nun wieder. Die Anregung, die Fassade wie in vergangenen Zeiten mit Blumenschmuck zu verschönern, kam vom  Bürger-und Verkehrs-Verein Gruiten e.V. (BVV) und wurde von der Geschäftsführung des BRW gerne aufgenommen.

Neben der Verschönerung des Straßenbildes möchte der umweltorientierte Wasserverband damit auch zusätzlichen Lebensraum für Insekten schaffen. Deshalb wurde bei der Auswahl der Pflanzen auf Bienenfreundlichkeit geachtet. Die Bepflanzung der Kästen mit weißen hängenden Schneeflocken und blauen Männertreu übernahmen im Auftrag des BRW die Gärtner des Benninghofes in Mettmann.

Vielleicht gefällt der frisch gepflanzte Blumenschmuck am ehemaligen Rathaus den Gruitenern auf Dauer so gut, dass es bald weitere „blühende“ Fassaden in Gruiten gibt.

BVV treibt Integration voran

 Mit dieser Überschrift berichtete die RP über die gute Arbeit der vielen Aktiven in der Flüchtlingsbetreuung in Gruiten.

In  einer kleinen Veranstaltung würdigten die Gäste der Stadt Haan und der Kirchen die Leistungen.

Weitere Berichte auf der Seite:

"Unsere Leistungen zur Integration........."

Ausstellungsvitrine wurde übergeben.

Am 5. September fand ein interessantes Projekt ein schönes Ende.

Nach dem Auffinden und der Öffnung der Zeitkapsel aus dem ehemaligen Bürgerhaus, das nun ganz verschwunden ist, entstand die Idee, Zeitkapsel und Grundstein der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Dank intensiver Zusammenarbeit mit dem Geschichtskreis von Lothar Weller und Josef Ahrweiler konnte der Bürger- und Verkehrs-Verein Gruiten gestern die kleine Ausstellung über die Zeitkapsel des ehemaligen Bürgerhauses an den Verein Bürgersaal Gruiten übergeben. „Damit wird eine Verbindung zwischen dem Vergangenen und der heutigen Zeit geschaffen“ sagte der Vorsitzende des BVV in seiner kurzen Ansprache. Dabei dankte er dem Hauptsponsor, der Stadt-Sparkasse Haan, und den weiteren Unterstützern, der Bürgerstiftung Haan-Gruiten und dem Förderverein Bürgersaal.

Frau Dr. Warnecke und Herr Vierdag enthüllten unter dem Beifall der Anwesenden die Vitrine und die Informationstafeln.

Durch den großen ehrenamtlichen Einsatz von Josef Ahrweiler und mit Hilfe von Lothar Weller, Peter Meyer, den Herren Jansen und Turek konnte dieses Projekt für Gruiten realisiert werden.

Das Archiv der Stadt Haan und die Verwaltung überlassen auf unbestimmte Zeit die Exponate dem BVV, der sich für die repräsentative Ausstellungsmöglichkeit bedankt.

Öffnung der Zeitkapsel im Bürgersaal am 4. April 2019

Einige Eindrücke von der Veranstaltung.

Geschafft!!! Die Zeitkapsel wurde von unserer Bürgermeisterin, Frau Dr. Warnecke, mit Hilfe von Peter Meier und Lothar Weller sowie Josef Ahrweiler geöffnet. Viele Gruitener Bürger folgten den Bildern und Erzählungen von Josef Ahrweiler. Seine Geschichte war spannend und beschrieb, wie akribisch er und die Freunde des "Historischen Stammtisch" von Lothar Weller die Suche betrieben hatten. Dank der Hilfe der Stadt konnte man im Bürgerhaus suchen und wurde dann doch fündig.

Zum Vorschein kamen eine schöne Urkunde, aktuelle Zeitungen, ein Wirtschaftsbericht des Amtes Gruiten und ein historisches Buch von Breidbach. Vermisst wurden nur der Schnaps und das Geld. Beides hätte nach den Dokumenten in der Kapsel sein sollen. Frau Markley vom Stadtarchiv war zugegen und konnte noch interessante Informationen beisteuern.

Da die Stadt den Gruitenern diese Dinge als Leihgabe überlassen wird, werden wir noch einen Platz im schönen Bürgersaal suchen. 

Das war wieder einmal eine gelungene Zusammenarbeit zwischen befreundeten Vereinen.

Ein BVV Mitglied hat sie gefunden: die Zeitkapsel von der Grundsteinlegung des alten Bürgerhauses.

Was ist drin?

Das wollen wir bei der offiziellen Öffnung der Zeitkapsel am Donnerstag, 4. April 2019 um 15 Uhr im Bürgersaal im Dorf feststellen.

Dazu laden wir alle Interessierten herzlich ein. Spezielle Gäste erwarten wir auch. Der „Finder“ wird die spannende Geschichte des Auffindens erzählen.

 Alle Beteiligten stellten sich die Frage: Kann diese alte Metallhülse geöffnet werden oder muss man sie aufbohren?

Zum Glück gibt es fachkundige Helfer und die gute Nachricht kam vor ein paar Tagen: "Mit vorhandenem Werkzeug kann man die Kapsel in der nächsten Woche im Bürgersaal öffnen".

Am 26. März fand in dem schönen Bürgersaal im Dorf unsere Jahreshauptversammlung statt.Wir konnten 20 Mitglieder für ihre langjährige Treue auszeichnen. Ein Mitglied ist schon 55 Jahre bei uns. Wir gratulieren allen sehr herzlich.

Es gab natürlich den Rechenschaftbericht 2018 und ein Ausblick auf unsere Tätigkeiten in diesem Jahr. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet und bestätigt.

Noch suchen wir engagierte Mitglieder, die uns bei unserern vielfältigen Aufgaben unterstützen.

Vielleicht haben Sie interesse?

Wir freuen uns auf Sie.

Im oberen Teil dieser Seite sprechen wir noch von der Planung, jetzt gibt es endlich "Taten"

Am Montag begann der BRW mit den Arbeiten.

Viele Bürger und Besucher fragen erfreut: "Wird das die neue Wassertretanlage"?

 

Lange mussten wir auf diesen Augenblick warten, denn der Genehmigungsprozess war für uns Laien kompliziert und manchmal auch unverständlich.

Dank der Hilfe vieler Sponsoren und dem guten Einsatz der Wirtschaftsförderung und dem Tiefbauamt konnten wir die Idee umsetzen.

Wir trafen Menschen in unserem Ort und in der Verwaltung, die wir für diese Idee begeistern konnten. Diese Kontakte haben uns viel Freude bereitet und gaben uns die Energie das Projekt umzusetzen. 

Kurzer Rückblick auf einige Ereignisse.

Wie in jedem Herbst verlängern wir das "Blaue Band" im Thunbusch durch die Anpflanzung  von rund 800 Blumenzwiebeln.
Am Freitag, dem 3. November, griffen Vorstandsmitglieder und Vereinsmitglieder zu Pflanzwerkzeugen um die Reihen zu verlängern. Die Blumenzwiebeln wurden wieder teilweise von einem Gruitener Blumengeschäft gesponsert und den Aktiven machte die Arbeit Spaß, da auch das Wetter mitspielte.
Auf dem Foto von links nach rechts: Hans-Josef Herring, Renate Wübbenhorst, Achim Gomoluch, Ralf Poppel, Hans-Joachim Friebe und Josef Stausberg.
Leider war unsere langjährig Aktive Beate Kier aus gesundheitlichen Gründen verhindert.
 
 
7. Haaner Entenrennen: Spende an den Bürger- und Verkehrsverein Gruiten
 
Die ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingskindern und -jugendlichen, die der BVV Gruiten seit Jahren in der Unterkunft an der Düsselberger Straße leistet, unterstützt die Haaner FDP nun mit einem Geldbetrag in Höhe von 300€, der im Wesentlichen von Besuchern des 7. Haaner Entenrennens am 09. Juli 2017 gespendet wurde. 
Während dieser nun schon traditionellen Veranstaltung der Haaner FDP werden Teilnehmern und Gästen kostenlos Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke angeboten. Zahlreiche Besucher möchten sich dafür gerne erkenntlich zeigen, indem sie die bereitgestellte Spendensäule füttern. Die so gesammelten Geldbeträge verbleiben natürlich nicht in der Schatulle der Haaner FDP, sondern werden jeweils an Institutionen weitergegeben, die sich ehrenamtlich der Betreuung und Förderung von Kindern und Jugendlichen widmen. 
In diesem Jahr hat der Vorstand der Haaner FDP beschlossen, den Spendenbetrag dem BVV Gruiten in Anerkennung und zur Unterstützung seines Engagements insbesondere bei der Betreuung von Flüchtlingskindern und -jugendlichen zukommen zu lassen. 
Am 24. Juli 2017 fanden sich Eva-Lotta Dahmann und Reinhard Zipper vom Haaner FDP-Vorstand in der Unterkunft an der Düsselberger Straße ein und übergaben den Spendenbetrag an den BVV Vorsitzenden Wolfgang Stötzner und Vorstandsmitglied Frauke Heiden-Ziegert. Sie und das Kinder-Betreuungsteam freuten sich über die unerwartete Zuwendung und Anerkennung ihrer Arbeit.

Unsere Jahresfahrt 2017 nach Bad Lauchstädt war ein voller Erfolg.

Lesen Sie hier einen Bericht aus dem Haaner Treff. Bildergalerie unten.

 

Am 11. August  2015 besuchten Mitglieder des BVVs, organisiert von Heiner Wolfsperger, die Firma OETELSHOFEN KALK. Der Mitinhaber, Herr Jörg Iseke, gab den Besuchern einen sehr guten Einblick in das Traditionsunternehmen an der Grenze zu Gruiten. In seiner Präsentation erläuterte er, unter welchen Bedingungen heute der moderne Kalkabbau organisiert werden muss, damit er die vielen nationalen und internationalen Auflagen erfüllt und trotzdem wettbewerbsfähig bleibt. Wir haben alle viel gelernt und danken der Firma Oetelshofen Kalk für ihre Gastfreundschaft. Schön, dass wir solche Firmen in unserer Nähe haben.  

Am 1. Juli 2015 wurde im Beisein von Vertretern der Sponsoren, Mitgliedern und Freunden des BVV die erste Informationstafel zum "Historischen Dorfrundgang" am Wanderparkplatz "Gut zur Mühlen" aufgestellt. In den nächsten Tagen wird die Firma TUREK die alten, gelben Tafeln am Bahnhof, im Dorf, beim Hotel Pook und an der Sinterstrasse erneuern. Durch die Unterstützung der Stadt Sparkasse Haan, der Stadt Haan mit ihren Fachleuten und der Firma Turek wurde dieses Projekt ermöglicht. Die neue Broschüre zum Dorfrundgang erscheint im August. 

Gruiten Dorf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürger-und Verkehrsverein Gruiten